Corona aktuell

Für die Häuser des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ) in der Frankenstraße 57 und 61 sowie dem Speicher am Katharinenberg 35 und die Aula in der Bleistraße 4 in 18439 Stralsund.

In diesem Hygienekonzept sind nach § 36 i.V.m. §33 Infektionsschutzgesetz (IfSG) die wichtigsten Eckpunkte nach dem Infektionsschutzgesetz geregelt, um durch ein hygienisches Umfeld zur Gesundheit der Kursteilnehmer:innen und aller an der Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen beteiligten beizutragen.

Wir bitten darum, die Luca-App zu nutzen, damit das Gesundheitsamt im Falle einer Infektion effektiv die Kontakte zurückverfolgen kann. Die Codes zum Einloggen finden Sie in den jeweiligen Eingangsbereichen.

Hygienekonzept - Download PDF

Aktuelle Corona-Regeln (Stand 1.12.2021)

Da die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz drei Tage in Folge landesweit den Schwellenwert 9 überschritten hat, gelten für ganz M-V und somit auch für die JKS VR die Regelungen der Schutzstufe "rot". Für alle Angebote der JKS VR gilt ab 1.12.2021 die 2G plus Regelung.

Ausnahmen von 2G (§ 1d):

  • Kinder einschl. 6 Jahre: TN ohne Test zulässig, wenn symptomfrei
  • Kinder von 7 bis einschl. 11 Jahren: TN wenn symptomfrei Schülerausweis wird als Testzertifikat anerkannt
  • Kinder von 12 bis einschl. 17 Jahren: TN bis 31.12.2021 wenn symptomfrei, Schülerausweis wird als Testzertifikat anerkannt
  • medizinische Indikation: TN zulässig mit Attest und Test
  • Schwangere: TN zulässig mit Nachweis Schwangerschaft und Test bis 31.12.2021

Alle Übersichten und Unterlagen sowie die aktuellen Corona-Regelungen finden Sie unter: www.mv-corona.de 

Hygieneregeln:
  • Kursteilnehmer:innen sowie deren Eltern und Großeltern sind vor Aufnahme des Unterrichtes/Kurses über die Hygieneregeln zu informieren. Wir informieren durch gut sichtbare Aushänge und auch auf der Website über die in unserer Einrichtung geltenden Regeln.
  • Die Mitarbeiter:innen inkl. Honorarkräfte sollten freundlich aber bestimmt auf die Einhaltung der Regelungen hinweisen, gegebenenfalls behalten wir uns vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen.
  • Teilnehmer:innen, Eltern sowie Mitarbeiter:innen (inkl. Honorarkräfte) mit Erkältungssymptomen müssen zuhause bleiben.
  • Kinder und Jugendliche, die regelmäßig in der Schule getestet werden, benötigen für die Teilnahme an den Kursen keinen Test. Die Vorlage eines Schülerausweises wird als testzertifikat anerkannt. 
  • Für Teilnehmer:innen ab 18 Jahren gilt die 2G plus Regelung (Geimpft, Genesen und die Vorlage eines tagesaktuellen Tests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf). Die jeweiligen nachweise sind vorzuhalten.
  • Der Zugang zum TPZ erfolgt über die Hoftür und das Verlassen des Gebäudes über die Vordertür zur Frankenstraße. Der Zugang in den Speicher erfolgt über den Torzugang über den Katharinenberg 35 oder den Zugang an der Stadtmauer über den Hof. Im Speicher, bedingt durch das enge Treppenhaus bitten wir alle Groß- und Elternteile ihre Kinder an der Eingangstür an uns zu übergeben, um möglichst wenige Menschen im Gebäude zu haben.
  • Teilnehmer:innen bis zu einem Alter von zehn Jahren dürfen durch ein Groß-/Elternteil mit medizinischer oder FFP2 Maske bis zur Raumtür gebracht und wieder abgeholt werden. Dazwischen ist der Aufenthalt im Gebäude für Begleitpersonen sowie Teilnehmer:innen nicht zugelassen.
  • Die vorgegebenen 1,5 Meter Mindestabstand müssen generell eingehalten werden können.
  • Teilnehmer:innen betreten nacheinander unter Einhaltung der Abstandsregeln die Kurs-/Unterrichtsräume, nachdem die vorherigen Teilnehmer:innen den Raum einzeln und unter Einhaltung der Abstandsregeln verlassen haben.
  • Im Sprech- und Gesangsbereich gelten strengere Abstandsregelungen. Hier sollte ein erweiterter Mindestabstand in alle Richtungen (vorn, hinten und seitlich) von 3m eingeplant werden.
  • In Probebereichen sind Requisiten, Tische und Stühle so anzuordnen, dass die Abstandsregelungen eingehalten werden können (inklusive der Wege) und die möglichen Kontaktflächen vor dem Öffnen, zwischen den Kursen und nach Ende der Öffnungszeit zu reinigen.
  • Keine längeren Aufenthalte in den Wartebereichen und Fluren.
  • Jede Person nutzt ihr eigenes Material, ein Austausch ist untersagt. Entliehenes Material ist nach Benutzung zu reinigen bzw. bei Eignung zu desinfizieren.
  • Die Teilnehmer:innen sind vor Nutzung von Materialien auf die Notwendigkeit der Händereinigung hinzuweisen. Das Betreten der Kurs-/ Proberäume ist nur nach dem Händewaschen gestattet.
  • Kursleiter:innen führen nach Ende des Unterrichtes zwischen einzelnen Kursen eine intensive Händewaschung mit Wasser und Seife durch.
  • Wenn möglich sollte auch während des Kurses eine medizinische oder FFP2 Maske von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (inkl. Honorarkräften) sowie den Teilnehmer:innen getragen werden. In Situationen, in denen dies nicht möglich ist, muss ganz besonders auf die Einhaltung der Abstandsregelung geachtet werden.
  • Die erstellten Raumnutzungskonzepte mit „Regiezeiten“ für den Unterrichtsablauf (inklusive Mehrzeiten für Hygienemaßnahmen und Einhaltung der Abstandsregelung) sind zu beachten. Entsprechende Ablaufpläne und Teilnahmelisten werden vier Wochen aufbewahrt. Wir bitten darum, die Luca-App zu nutzen, damit das Gesundheitsamt im Falle einer Infektion effektiv die Kontakte zurückverfolgen kann. Die Codes zum Einloggen finden Sie an den jeweiligen Eingangsbereichen.
  • Nach jedem Kurs sind eine Flächen- und Türklinkenreinigung und ein Lüften des Raumes (mindestens alle 2 Stunden) durchzuführen.
  • Bitte beachten Sie die Zugangsregeln in den Sanitärräumlichkeiten.

Einen Keks gefällig?

Damit diese Website einwandfrei funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Für detailierte Informationen, besuchen Sie unsere Datenschutzseite.

  • Technisch erforderliche Cookies unterstützen die Kernfunktionalität. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren und diese können nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellungen deaktiviert werden.