Über diVeRs

diVeRs - inklusive, partizipative und vielfältige Jugendkunstschule

Die Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen öffnet Zugänge zu Kunst und ihren gegenwärtigen Ausdrucksformen und schafft Gestaltungsmöglichkeiten und Räume für Begegnungen und Erfahrungen, die der Alltag vieler junger Menschen nicht bereithält.

Sie versteht sich als partizipativ und inklusiv, ist offen für alle Menschen und ermöglicht Teilhabe und Mitbestimmung. Aus dem Wunsch, dieses Selbstverständnis von Inklusion und Partizipation in gelebten Denk- und Arbeitsweisen zu verankern und Austausch darüber zu ermöglichen, ist diVeRs entstanden. Im Rahmen dieses zweijährigen Projekts will die Jugendkunstschule sich öffnen für neue Beteiligungsideen, Kooperationen und weitere Teilnehmer*innen – ob mit oder ohne Beeinträchtigung, mit oder ohne Migrationshintergrund, aus der Stadt oder aus dem ländlichen Raum.

Drei Module sollen die Basis für dieses Vorhaben schaffen: Zukunftswerkstätten für und mit Kindern, Jugendlichen und anderen Beteiligten der Jugendkunstschule, Zusammenarbeit in Tandems aus Schulen und Künstler*innenteams sowie ein begleitendes Fortbildungsprogramm für alle Interessierten.

Indem sie unterschiedliche Einrichtungen, Gruppen und Initiativen ansprechen und einladen öffnen die Module des diVeRs Projekts Räume für Austausch und stärken die Vernetzung interessierter Akteure in der Region, in M-V und bundesweit.

JugendKunstSchule diVeRs wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V. 

Gefördert von

im Rahmen von

Fachlich begleitet von

Modul 1: Zukunftswerkstätten

Schwerpunkt Partizipation: hier stehen die Fragen, Themen und Ideen der jungen Teilnehmer/innen im Zentrum

Mehr lesen

Modul 2: Fortbildungen

Schwerpunkt Austausch und Vernetzung: Fortbildungen durch und für Künstler/innen, Pädagog/innen, Eltern und alle Interessierten

Mehr lesen

Modul 3: Tandems

Schwerpunkt Inklusion: Kooperationsprojekt zwischen Schulen der Region und Künstler/innenteams

Mehr lesen