Inklusion durch Exklusion

Inklusion durch Exklusion

Theater im sozialpädagogischen Raum

Seminar am 4.11. 2017 mit Dr. Gerd Franz Triebenecker

Integratives Theater ist dann am integrativsten, wenn es vergisst, welche Aufgabe es hat. Inklusion auf dem Theater gelingt am effektivsten und kreativsten, durch Exklusion.

Theatrale Arbeitsweisen gehören in Schulen und sozialpädagogischen Einrichtungen zum sozialpädagogischen Alltag. Dabei reicht die Spannbreite von einfachen improvisierenden Rollenspielen bis hin zum Theater mit professionellen, technisch aufwendigen Inszenierungen für zahlendes Publikum.

In dem Moment, in welchem sich theaterpädagogisches Arbeiten entschließt vor fremden Zuschauern aufzutreten, stellt sich neben dem pädagogischen dezidiert ein künstlerischer Anspruch: Pädagogik transformiert sich in Kunst, aus den Schülern werden Schauspieler, Maler, Musiker, die in der öffentlichen Präsentation nur dem Gelingen der Inszenierung verpflichtet sind.
Eine Inszenierung auch mit Schülern muss nach dem bestmöglichen Einsatz aller zur Verfügung stehenden künstlerischen und dramaturgischen Mittel streben, um dem Publikum unvergessliche Theatererlebnisse zu ermöglichen. Dies ist ihr alleiniges Ziel. Die Kunst behauptet ihre Autonomie. Dadurch entstehen oft Konflikte zwischen Pädagogik und künstlerischer Arbeit. Diese müssen gelöst und oft ausgehalten werden, soll die Arbeit gelingen.

Jeder Schüler, egal welchen Herkommens und egal mit welchen Einschränkungen exponiert sich auf der Bühne. Im entscheidenden Moment steht er ganz allein im Licht. Dorthin ist es ein langer, anstrengender Weg, der oft zu mühsam für den verletzlichen Spieler erscheint.

Dieses Seminar zeigte mittels Erfahrungsbericht, historischer Rückversicherung, theoretischer Reflexion und Methodenempfehlung, dass dieser Widerspruch aufgelöst werden kann. Die paradoxe Spannung zwischen Pädagogik und Theaterarbeit eröffnet dabei ein eigenes theatrales Feld, das ganz Theater ist und nichts anderes. Das Theater gelangt zu seiner größten pädagogischen Kraft, wenn es auf Pädagogik verzichtet.

Posted in Aktuell, Seminare and tagged , , .